Partnerschaften

Sie wollen dazu beitragen, dass sich das Leben 
in
Afrikas Dörfern verbessert?

Sie wollten Erneuerbare Energien noch mehr
in den Mittelpunkt Ihres Handelns stellen?

Vielleicht kooperieren Sie schon
mit einer Kommune oder einem Projekt vor Ort?

Sie bringen sich in den Wissensaustausch
mit afrikanischen Organisationen rund um
das Thema Erneuerbare Energien ein?

Das Initiativthema „Grüne Bürgerenergie“ des BMZ setzt sich zum Ziel, in ländlichen Regionen Afrikas die Energiearmut zu reduzieren und den Aufbau dezentraler erneuerbarer Energiesysteme zu unterstützen. Bürgerinnen und Bürger sowie lokale Unternehmen und Organisationen werden dabei eng einbezogen, um die produktive Nutzung von Energie, die Energieversorgung sozialer Einrichtungen, sowie die Förderung von Rahmenbedingungen für nachhaltige Investitionen zu stärken.

Wir wollen einen Überblick über Partnerschaftskonzepte zwischen europäischen und afrikanischen Akteuren gewinnen und diese Erkenntnisse in der Publikation Partnerschaften mit Afrika – Lessons Learned aus Kooperationen auf Augenhöhe veröffentlichen.

Der Aufruf richtet sich als Zielgruppe an gemeinnützig anerkannte Organisationen wie Kommunen, bspw. Bildungseinrichtungen, Genossenschaften, Nichtregierungsorganisationen oder Verbände.

Sie haben eine Idee und einen Vorschlag für eine Partnerschaft? Dann melden Sie sich bei uns.

Senden Sie die ausgefüllte Vorstellung unter dem Betreff „Partnerschaft“ an buergerenergie@giz.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


„Erneuerbare Energien befreien Entwicklungsländer aus fossilen Abhängigkeiten und sorgen gerade in entlegenen ländlichen Gebieten für eine sichere und bezahlbare Energieversorgung für alle Menschen.“

 

Svenja Schulze, Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung