Grüne Bürgerenergie für Afrika – Äthiopien

Die Initiative Grüne Bürgerenergie will die Bedingungen für eine dezentrale Energieversorgung in ländlichen Gebieten ausgewählter afrikanischer Länder verbessern und Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen dabei beteiligen. Zu diesem Zweck arbeiten wir in neun Ländern in Subsahara-Afrika, darunter auch in Äthiopien. Zusätzlich zu unseren länderbezogenen Maßnahmen unterstützen wir länderübergreifende karitative Projekte und stärken Partnerschaften zwischen Akteuren in Europa und Afrika.

In Äthiopien unterstützt Grüne Bürgerenergie die Ausbildung von Fachleuten im Bereich erneuerbarer Energien durch praxis- und marktorientierte Schulungen. Darüber fördert das Projekt die produktive Nutzung von Energie in Gemeinden, indem es Kommunen mit Hilfe erneuerbarer Energiequellen elektrifiziert. Darüber hinaus will die Initiative die starke Stellung der landwirtschaftlichen Genossenschaften im Land nutzen, indem sie die Gründung von Stromgenossenschaften fördert und dafür mit den Partnern sinnvolle Regularien formuliert. Der Sektor erneuerbare Energien ist in Äthiopien ein innovatives, gleichsam erst sich entwickelndes Geschäftsfeld. Deshalb veranstaltet Grüne Bürgerenergie auch Schulungen zu Geschäftsentwicklung und vernetzt darüber hinaus Initiator*innen vielversprechender Geschäftsmodelle mit internationalen Finanziers.

EthiopiaBeninCôte d’IvoireGhanaMozambiqueNamibiaZambiaSenegalUganda

Wussten Sie, dass …?

… trotz einer wachsenden Wirtschaft 13 Millionen Haushalte in Äthiopien immer noch keinen Zugang zu Elektrizität haben?

 … der Nationale Elektrifizierungsplan 2.0 Äthiopiens vorsieht, 35 Prozent der äthiopischen Haushalte bis 2025 mit netzunabhängiger Stromversorgung zu versorgen?

… Äthiopien über ein erfolgreiches, historisch gewachsenes Genossenschaftswesen verfügt, in dem mehr als 80.000 meist landwirtschaftliche Genossenschaften registriert sind?

… die äthiopische Regierung plant, im ländlichen Raum mehr als 250 Mini-Grid-Standorte zu entwickeln, die zum Teil von Genossenschaften verwaltet werden sollen?

Wie wir arbeiten

Um gute Ergebnisse zu erzielen, greifen wir auf erfolgreiche Ansätze und Strukturen bereits bestehender Projekte zurück. In Äthiopien setzt Grüne Bürgerenergie seine Aktivitäten in enger Zusammenarbeit mit dem globalen Programm Energising Development (EnDev) um sowie mit anderen multi- und bilateralen Projekten im Energie-, Berufsbildungs- und Landwirtschaftssektor.

Darüber hinaus greift das Länderprojekt auf die Expertise aus europäischen Förderinitiativen wie Get.transform und Get.invest zurück, um eine Sektortransformation zu ermöglichen und die Drittfinanzierung innovativer Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien zu erleichtern.

Grüne Bürgerenergie entwickelt Partnerschaften und Kooperationsstrukturen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene, um ihre Ziele effektiv umzusetzen.

Praktische Erfahrung – Förderung der produktiven Energienutzung für ländliche Gemeinden

Isolierte Mininetze in abgelegenen ländlichen Gemeinden können nur dann ihren vollen Nutzen entfalten, wenn die Menschen den mit Hilfe von Sonne oder Wasser gewonnenen Strom produktiv einsetzen und darüber ihre Lebensgrundlage verbessern, ihre Einkommen erhöhen.

Grüne Bürgerenergie unterstützt Gemeinden, die bereits über – aus Kleinst-Wasserkraft gespeiste –Mininetze verfügen, dabei, kleine Geschäftsmodelle zu identifizieren, die sich aus der Nutzung sauberer Energie ergeben. Möglichkeiten gibt es viele: das Mahlen von Getreide, die Veredelung landwirtschaftlicher Produkte sowie Dienstleistungen wie Friseurdienste, Filmvorführungen oder die Kühlung von Getränken und Lebensmitteln.

An mehreren Standorten dieser Mininetze identifizieren vom Projekt beauftragte Expert*innen zusammen mit potenziellen Nutzer*innen mögliche Businessmodelle. In einem nächsten Schritt entwickeln sie mit den identifizierten Unternehmen angepasste Geschäfts- und Finanzierungspläne. Darüber hinaus beraten sie ihre Partner bei der Wahl der entsprechenden elektrischen Geräte und vernetzen sie mit Mikrofinanzinstitutionen. Sollte es notwendig sein, subventioniert Grüne Bürgerenergie einzelne Käufe, um die Startbedingungen der Unternehmen zu verbessern.

 

Das Mikro-Wasserkraft-Mininetz im SNNPR-Regionalstaat Äthiopien. Grüne Bürgerenergie unterstützt die Gemeinschaft von 200 Haushalten bei der Förderung der produktiven Energienutzung, um den sozioökonomischen Nutzen zu erhöhen.

Neueste Entwicklungen in Äthiopien

Solar trocknen – und Ernteverluste vermeiden

|
Seit Urzeiten trocknen Kleinbäuerinnen und -bauern Früchte, Bohnen und anderen Feldfrüchten mit Hilfe der Sonne. Diese hat jedoch gravierende Nachteile. Im Gegensatz dazu vermeidet die solarbetriebene Trocknung mit Hilfe von Photovoltaik Ernteverlust. Die solare Trocknung indes vermeidet Ernteverluste. Weil diese Te…

Gender-Barrieren überwinden – Schulungen speziell für Ingenieurinnen und Technikerinnen

|
Bei der Entwicklung und Verbreitung erneuerbarer Energien sind Ingenieurinnen und Technikerinnen immer noch die Ausnahme. Dabei könnten sie bei der Verbreitung von erneuerbaren Energielösungen eine wichtige Rolle spielen. Deshalb hat die Grüne Bürgerenergie (GBE) 33 Technikerinnen und Ingenieurinnen aus verschiedene…

Die Grüne Bürgerenergie fördert solare Bewässerung

|
Wie kann man klimafreundliche Wasserpumpen und Bewässerung mit effizienter Wassernutzung verbinden? Solarbetriebene Bewässerung ist die Antwort! Um dieses Wissen zu verbreiten, hat die Grüne Bürgerenergie ein Demonstrations- und Schulungsgelände am Ethiopian Water Technology Institute (EWTI) eingerichtet. Um das …

Äthiopien legt Grundstein für Mini-Stromnetze in ländlichen Gebieten

|
Vertreter des äthiopischen Energie-, Genossenschafts-, Finanz- und Privatsektors haben zusammen mit der Grünen Bürgerenergie (GBE) Äthiopien mit neuen Leitlinien einen Meilenstein erreicht, der es Genossenschaften ermöglicht, Mini-Netze zu errichten und zu betreiben. Die neue Leitlinien für die Entwicklung genossens…

Grüne Bürgerenergie geht einen weiteren Schritt in Richtung genossenschaftliche Inselnetze

|
Zur Überbrückung der Finanzierungslücke wurde ein Konzept vorgestellt und mit maßgeblichen Vertretern aus Energiewirtschaft diskutiert.

Solarenergie ermöglicht bessere medizinische Versorgung in Äthiopien

|
Seit März 2022 ist die solare Elektrifizierung von zehn ländlichen Gesundheitszentren im Gange.