Energy Generation schult Solartechniker*innen

Die Herausforderung

Die Regierung von Togo will, wie viele afrikanischen Regierungen, erneuerbare Energien nutzen, um ihre ländlichen Gebiete zu elektrifizieren. Dafür eignet sich vor allem die Photovoltaik. Sie ist der Schlüssel zur Stromgewinnung in netzfernen Gebieten, denn die Ausgangsbedingungen sind in vielen Ländern hervorragend. Dank dieser Technik können Afrikaner*innen ihre Stromversorgung in die eigenen Hände nehmen. Das Problem: Für die Wartung gibt es zu wenige gut ausgebildete Wartungskräfte. Aufgrund nicht sachgerechter Installationen und Wartungen fallen Anlagen aus – ein Umstand, der Hoffnungen enttäuscht und ambitionierte Ziele torpediert.

Das Ziel

Dieser Mangel an Expertise war der Ausgangspunkt für die Gründung der gemeinnützigen Organisation Energy Generation mit Sitz in Lomé. Mit dem Projekt „Unternehmerische Ausbildung von Installateuren und Wartungstechnikern für photovoltaische Solarsysteme“, kurz „Formation Solaire“, will die Organisation nun 60 junge Menschen in der Planung, Installierung und Wartung von PV-Anlagen unterrichten und ihnen damit ein boomendes Geschäftsfeld öffnen. Jugendliche, die diese Ausbildung erfolgreich durchlaufen, können sich – sofern sie ein Solarunternehmen gründen wollen – anschließend mit einer Projektidee für eine einjährige Inkubationsförderung bewerben.

Unser Partner

Die 2016 gegründete Energy Generation versteht sich als panafrikanische Organisation. Die Idee einer qualifizierten Ausbildung von Solartechniker*innen treibt sie voran, weil die Gründer eines Vorgängerprojekts selbst die Erfahrung gemacht haben, dass viele Ideen und Projekte am fehlenden Know-how bei Installation und Wartung scheiterten. Inzwischen hat Energy Generation ein Curriculum in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Schneider Electric Fondation für die Ausbildung entwickelt. Außerdem hat die Organisation einen Campus in Lomé errichtet, an dem jedes Jahr 200 junge Menschen ausgebildet werden können. Allein 2019 haben bereits 61 Personen die Ausbildung durchlaufen, davon 50 Prozent Frauen. Seit 2016 fördert und begleitet Energy Generation junge Unternehmer*innen im Bereich der erneuerbaren Energien.

So wird vorgegangen

Für die „Formation Solaire“ können sich junge Menschen aus Togo sowie aus Benin, Côte d’Ivoire und Senegal bewerben, den drei frankophonen Fokusländern der Grünen Bürgerenergie. Insgesamt wählt das Projekt je 15 Teilnehmende mit einem technischen Schul- oder Hochschulabschluss pro Land aus.  Die dreimonatige Ausbildung auf dem Campus von Energy Generation in Lomé befähigt die Teilnehmenden zur Installation und Wartung von photovoltaischen Solaranlagen und solaren Bewässerungssystemen. Durch praktische Übungen werden sie zu fähigen Techniker*innen. Theoretisches Wissen zu erneuerbaren Energien und Unternehmensführung soll sie zudem dazu befähigen, ihre eigene Geschäftsidee im Bereich Solarenergie zu entwickeln. Diejenigen, die sich nicht selbstständig machen wollen, werden in gezielten Workshops auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Während der gesamten Zeit stehen ihnen dazu die Ressourcen des Energy Generation Campus zur Verfügung. Alle Teilnehmenden bekommen ein Stipendium und diejenigen, die nicht in Lomé wohnen, außerdem eine Unterkunft gestellt.

Nach Ende der Ausbildung kehren die Teilnehmenden in ihre Herkunftsländer zurück, um das Gelernte anzuwenden. Diejenigen, die sich mit ihrer Geschäftsidee hervorgetan haben, bekommen eine einmalige finanzielle Auszeichnung und werden über ein Jahr hinweg von Energy Generation bei der Inkubation begleitet. Dabei durchlaufen die angehenden Unternehmer*innen einen mehrstufigen Fern-Kurs, u.a. zu den Schwerpunkten Geschäftsstrategie, Produktentwicklung, Marketing und Kommunikation.

In regelmäßig Einzelsitzungen stellt Energy Generation sicher, dass jede*r Unternehmer*in mit dem Projekt voranschreiten und unterstützt auch theoretisch. Ziel ist, die Startups zu einer erfolgreichen, wachsenden Firma zu entwickeln.

Region
Maritime
Fokus
Kapazitätsentwicklung und Ausbildung
Zielgruppe
Jugendliche, junge Erwachsene
Laufzeit
01.12.2021 – 30.06.2023