Save the date – 27. März 2023 – Decentralized renewable energy – key to a global energy transition

Am 27. März 2023 lädt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu einer Veranstaltung zum Thema Energiezugang für alle in Berlin ein, um Erfahrungen, Erfolge und Expertise bei der Unterstützung dezentraler erneuerbarer Energien in Subsahara-Afrika zu teilen. Die 2017 gestartete BMZ-Initiative „Grüne Bürgerenergie für Afrika“ will einen Beitrag zum universellen Zugang zu bezahlbaren, zuverlässigen und modernen Energiedienstleistungen (Sustainable Development Goal – SDG 7) leisten.

Wenn dieses Nachhaltigkeitsziel in Afrika bis 2030 erreicht werden soll, müssten täglich 235.000 Menschen einen Zugang zu Energie erhalten. In den afrikanischen Ländern südlich der Sahara ist dieser Zugang noch immer über 800 Millionen Menschen verwehrt, vor allem in abgelegenen Regionen.

Dezentrale erneuerbare Energien können eine zentrale Rolle bei der globalen Energiewende spielen. Sie ist der Schlüssel zu klimaneutralem Wirtschaftswachstum und gesünderen Lebensgrundlagen in ländlichen Gebieten. Der Zugang zu Energie kann die Lebensbedingungen der Menschen in ländlichen Gebieten massiv verbessern, indem er die Voraussetzungen für eine lokale Wertscöpfung, lokale Unternehmen schafft und Arbeitsplätze schafft.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Grüne Bürgerenergie für Afrika für dezentralen und netzunabhängigen Energiezugang in ländlichen Gebieten Afrikas eingesetzt. Sie hat ein einzigartiges Netzwerk von Partnern, Führungskräften, Visionären, Fachleuten und Bürgern aufgebaut, die sich alle ihre Träume und Anstrengungen eingebracht haben, umfür das SDG 7 und die Menschen, die davon profitieren, einsetzenWirklichkeit werden zu lassen – für die Zukunft ihrer Gemeinden.

Schließen Sie sich der Green People’s Energy Initiative des BMZ am 27. März 2023 in Berlin an – im Vorfeld des Berlin Energy Transition Dialogue – um die Auswirkungen von Ansätzen der Entwicklungszusammenarbeit zu erfahren und zu diskutieren, wie der Zugang zu dezentraler erneuerbarer Energie in Afrika in großem Maßstab erreicht werden kann.

Um sich für weitere Details zu Zeitplan, Tagesordnung und Teilnehmern anzumelden, senden Sie eine E-Mail an buergenergie@giz.de