Anmeldung offen für zweites GBE-ARE Webinar

Alliance for Rural Electrification (ARE) und Grüne Bürgerenergie (GBE) laden alle Interessierten zur Teilnahme am Webinar “Stimulating Demand for Productive Use of Renewable Energy Solutions in Local Communities” (Nachfrage stärken für die produktive Nutzung Erneuerbarer-Energie-Lösungen in länglichen Communities) ein, von 14.00-15.30 Uhr (MEZ) am 7. Juli 2021.

Das Webinar ist Teil der ‘Paving the way for Clean Energy Transition with Decentralised Renewable Energy (PWCET) Series.’

Lösungen dezentraler Erneuerbarer Energien (DRE) haben das Potential eine ökologische, nachhaltige und inklusive ländliche Transformation einzuleiten, Armut zu reduzieren und die Lebensbedingungen und Klimaresilienz für die ländliche Bevölkerung zu verbessern, denn sie bieten Zugang zu erschwinglischer, zuverlässiger und sauberer Energie. Die produktive Nutzung erneuerbarer Energien (PURE) kann ein bedeutender Schub für wirtschaftliches Wachstum und sozialen Fortschritt in Entwicklungsländern sein.

Das jetzige Webinar befasst sich mit der Frage, was nötig ist, um die Nachfrage nach PURE-Lösungen in ländlichen Gemeinden zu stärken, und wird in einer ganzheitlichen Betrachtung die verschiedenen Aspekte des PURE-Ökosystems behandeln. Die Referenten werden auf die Herausforderungen und Hindernisse eingehen, Beispiele für innovative Lösungen vorstellen und die Möglichkeiten der produktiven Energienutzung zur Verbesserung der Lebensgrundlage ländlicher Gemeinden aufzeigen.

Über die PWCET Webinarserie:
Die Webseminarreihe „Paving the way for Clean Energy Transition with Decentralised Renewable Energy (PWCET) Series“ hat zum Ziel nicht nur zur Bewusstseinsbildung beizutragen, sondern auch den gegenseitigen Informations- und Wissensaustausch zwischen Akteuren wie Kooperativen, Kommunen oder Organisationen der Zivilgesellschaft zu stärken. Die erste Veranstaltung fand auf dem EU-Africa Business Forum statt.

Jedes Webseminar dauert zwischen 90 und 120 Minuten und widmet sich unterschiedlichen Themen. Die Themenvielfalt reicht von der produktiven Nutzung von Energie, etwa in der Weiterverarbeitung von Lebensmitteln, sowie ihre Kühlung oder Trocknung, über solarbetriebene Bewässerungssysteme bis hin zu Finanzinstrumenten und der E-Mobilität, sowie den Themen Bildung und Gesundheit. Die letztendlich ausgewählten und fokussierten Themen richten sich u.a. auch nach den Rückmeldungen der Teilnehmenden und Ihren Fragestellungen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.